Samstag, 20. Mai 2017

26. Welzheimer Limesläufe in Welzheim am 20.05.2017

In diesem Jahr gab es für Jusra und mich die dritte Teilnahme an dieser Veranstaltung und es hatte in diesem Jahr einige Neuerungen. So war der Termin auf einen Samstag gelegt worden und der Name der Veranstaltung änderte sich auch von Welzheimer Waldläufe in Welzheimer Limesläufe, zudem war nicht nur der Start in der Altstadt, sondern nun auch der Zieleinlauf und damit nicht mehr im Stadion neben der Justinus-Kerner-Halle, wo aber noch die Duschen waren. Die Strecken wurden auch verändert und es gibt keinen Marathon mehr. Die Fahrt von ca 120 km dauerte 1:45 Stunde und wir parkten im Bereich der Halle. Nun ging es zu Fuß die knapp 5 Minuten zum Rathaus, wo diesmal die Startunterlagen ausgegeben wurden. Ich hatte wieder für das Nordic Walking gemeldet, wobei sich die Strecke von 10 km auf 7,5 km geändert hat und Jusra wieder für den Kinder- und Jugendlauf über 2,6 km. Für mich betrug die Gebühr 15 €, was trotz Finisher-Shirt doch an der absoluten Obergrenze lag. wie auch die 17 € für den Lauf über 10 km. Da gehen die 22 € für den Halbmarathon. Die 14 € für den Lauf über 5 km finde ich doch eher etwas zu viel. Für den Kinder- und Jugendlauf betrug die Gebühr dagegen nur 2,50 €. Das Wetter meinte es bei 14° C und leichter Bewölkung sehr läuferfreundlich, zumal es trocken blieb. Auf jeden Fall nicht so heiß wie die letzten beiden Male. So richtig gut fühlte ich mich nicht, hatte ich nach dem Theater mit der absolut ungerechtfertigten Disqualifikation von gestern in Geislingen doch kaum geschlafen. Mal sehen was aus dieser Sache wird, da sich der Veranstalter leider immer noch nicht gemeldet hat. In diesem Jahr befanden sich übrigens die Transponder zur Zeitnahme auf der Rückseite der Startnummern, was sehr positiv war. Natürlich traf ich auch hier viele Bekannte, vor allem durch den über 10 km ausgetragenen WLV Team Cup.

Nun heißt die Veranstaltung Welzheimer Limesläufe. 
Auf dem Weg zum Kirchplatz. 



Die Startunterlagen gab es im Rathaus. 

Vor dem Rathaus gab es schon einen guten Andrang. 

Hier wurden die Startunterlagen ausgegeben. 

Gleich einige Bekannte von der IGL Reutlingen getroffen. Links Bernd Schenzle und rechts Wesley McInerney. 

Ausgabe der Startunterlagen. 

Dies war meine Startnummer. 

Auf der Rückseite der Transponder für die Zeitnahme. 

Der Zeitplan. 
Der erste Start erfolgte um 14:00 Uhr zum Welzheimer Waldlauf über die Halbmarathon-Distanz. Da war schon ein beachtliches Feld von 167 Läufern am Start. Das Ambiente am Kirchplatz war auf jeden Fall schön gewählt und es gab auch eine Menge von Ständen, an denen für das leibliche Wohl gesorgt war.

Nun versammelte sich das Feld ... 

... für den Halbmarathon. 

Bald geht es los! 

Der Führungsradler und das Teilnehmerfeld des Halbmarathon. 

Der Start zum Halbmarathon ist erfolgt. 










Nun sind alle unterwegs. 
Es folgte um 14:20 Uhr der Start zum Lauf über 10 km mit Wertung für den WLV Team Lauf Cup. Da waren es gleich 352 Teilnehmer und darunter auch etliche Bekannte. Ich hatte mich noch kurz aufgewärmt, dabei aber kein so tolles Gefühl. Mal sehen wie es nachher wird. Der Fokus ist aber eh auf den Halbmarathon morgen in Würzburg gerichtet.

Hier noch im Gespräch ... 

... mit Catrin Götz (SV Ohmenhausen). 

Nun kommen die Teilnehmer über 10 km zum Start. 

Bei meiner Aufwärmrunde. 

Das Startfeld über 10 km formiert sich. 
Hier zusammen mit dem Sprecher der Veranstaltung. 



Das Startfeld über 10 km. 

Der Start über 10 km ist erfolgt. 














Nun sind alle unterwegs. 

Der Start über 5 km folgte um 14:25 Uhr mit immerhin auch noch knapp 100 Teilnehmern.

Nun versammeln sich ... 

... die Teilnehmer ... 

... des Laufs über 5 km. 

Das Startfeld über 5 km. 

Der Start des Laufs über 5 km ist erfolgt. 





Auch mit Babyjogger dabei. 

Nun sind sie alle unterwegs. 
Der Start zum Nordic Walking über 7,5 km stand um 14:30 Uhr an und es war in diesem Jahr mein 42. Wettkampf, davon der vierte beim Nordic Walking. Insgesamt waren 40 Teilnehmer am Start. Leider fehlte Matthias Franz, der aber mit dem Foto anwesend war und seine Frau Sabine war ja dabei. Jusra war schon wieder fleißig am Fotografieren und hat mich wieder mal toll unterstützt.

Beriet für meinen Start. 

Diesmal mit den Salomon-Schuhen. 

Nun formiert sich ... 

.. das Startfeld ... 

... für das Nordic Walking über 7,5 km. 

Das Startfeld für das Nordic Walking über 7,5 km. 

Nun ist der Start erfolgt. 

Mit Sabine Franz (MI-KA Sports) an der Spitze. 




Nun sind alle auf der Strecke. 
Nun kamen die ersten Zieleinläufe. Zunächst natürlich über 5 km.

Moritz Dreher (TSG Backnang) wurde Gesamtsieger und Sieger der AK M30. 
Christian Reiner (Hart-Hoddes Ausdauer Running Team) wurde Gesamtzweiter und Sieger der Männer-Hauptklasse. 



Tobias Ruoff (Dienstagsradler Welzheim) siegte als Gesamtdritter un der AK mJU20. 

Immer die Infos im Blick. 

André Hämer (Hartmann-exact KG) wurde Gesamtvierter und 2. der Männer-Klasse. 

Marie Wittmann (Reute Runners) wurde als Fünfte Gesamtsiegerin und Siegerin der AK wJU16. 

Marco Werder (rechts, TSG Backnang Ski) siegte in der AK mJU16 vor Tim Georg (Stadt Welzheim). 

Dennis Wöhrlin (Kistler, Platz 2 AK M30) vor Marvin Wörner (STAUDINGER Versicherungen & Finanzen, Platz 3 Männer-Hauptklasse). 

Carlos Kucharczyk (STAUDINGER Versicherungen & Finanzen) wurde 3. der AK mJU16. 

Philipp Schäfer (Club der Betriebswirte) wurde 3. der AK M30. 
Ulrich Class (Kistler Instrumente GmbH - Laufteam) siegte in der AK M50. 



Dennis Antoni (Hart-Hoddes Ausdauer Running Team) belegte Platz 4 der Männer-Hauptklasse. 

Ralf Tschorn (Tschorn Mess- und Spannmittel) siegte in der AK M40. 

Stefan Holz (Volksbank Welzheim eG) siegte in der AK M35. 

Marc Leinmüller (Kistler Instrumente GmbH - Laufteam) wurde 5. der Männer-Hauptklasse. 

Collin Hildenbrand (EK Schwaikheim) wurde 2. der AK mJU20. 

Noah Kuhn (TSF Welzheim) belegte Platz 4 der AK mJU16. 

Michael Staudinger (STAUDINGER Versicherungen & Finanzen) wurde 2. der AK M35. 

Andreas Brückmann (Kistler Instrumente GmbH - Laufteam) belegte Platz 4 der AK M30. 

Hasan Öztabak (STAUDINGER Versicherungen & Finanzen) wurde 2. der AK M40. 

Tom Kuhn (TSF Welzheim) wurde 5. der AK mJU16. 

Früh übt sich! 

Sven Fischer (Hart-Hoddes Ausdauer Running Team) wurde 5. der AK M30. 
Armin Godeck (Kistler Instrumente GmbH - Laufteam) siegte in der AK M45. 



Sabrina Leinmüller (Textilprint Heinrich Backnang) wurde Gesamtzweite und Siegerin der Frauen-Hauptklasse. 

Christoph Warth (STAUDINGER Versicherungen & Finanzen, Platz 2 AK M45) vor Dennis Traub (Club der Betriebswirte, Platz 6 AK M30). 

Roland Klunzinger (Stadt Welzheim) wurde 2. der AK M50. 

Verena Vischer (TEAM AR SPORT) wurde Gesamtdritte und 3. der Frauen-Hauptklasse.  

Nadine Wiener (Hart-Hoddes Ausdauer Running Team) wurde Gesamtvierte und 3. der Frauen-Hauptklasse. 

Lea Hirschel (Kistler) siegte in der AK W35. 

Michael Erhardt (FZV Aichstrut) wurde 3. der AK M40. 
Annemarie Schnizler (die Donnerstagsläufer) belegte Platz 4 der Frauen-Hauptklasse. 



Patrick Bäurer wurde 7. der AK M30. 

Matthias Fuchs (STAUDINGER Versicherungen & Finanzen) wurde 8. der AK M30. 

Zuni Arnold (Siegerin AK W40) und Robin Gros (beide GLR, Platz 3 AK M45) mit Babyjogger im Ziel. 

Maciej Sell (Volksbank Welzheim eG) wurde 6. der Männer-Hauptklasse. 

Marc Brucker (Staudninger Versicherungen & Finanzen) belegte Platz 4 der AK M40. 

Silke Schellenberg siegte in der AK M45. 

Innessa Fritz (TSF Welzheim) siegte in der AK wJU18. 

Lias Kuhn (TSF Welzheim) wurde 6. der AK mJU16. 

Marcel Motschnek (Feuerwehr Fellbach) wurde 7. der Männer-Hauptklasse. 

Sascha Kujundzic vorIngo Haußmann (beide STAUDINGER Versicherungen & Finanzen) auf Platz 4 und 5 der AK M35. 
Karin Geromiller (TSF Welzheim) wurde 2. der AK W45. 



Christian Gerlach (die Donnerstagsläufer) wurde 9. der AK M30. 

Thomas Bernlöhr (Stadt Welzheim) wurde 6. der AK M35. 

Nun kamen die ersten Läufer über 10 km. Da war das Niveau sehr hoch, was schon die allein 39 Zeiten unter 40 Minuten zeigten.

Christof Hillebrand (TF Feuerbach) wurde über 10 km Gesamtsieger und Sieger der AK M35. Dahinter Simone Holz (Volksbank Welzheim eG, Platz 2 AK W35 über 5 km). 
Sebastian Groteloh (TSV Hirschau) wurde Gesamtzweiter und Sieger der AK M40. 



Dminic Berner (MTV Stuttgart) wurde Gesamtdritter und Sieger der Männer-Hauptklasse. 

Jonas Limmer (TEAM AR SPORT) wurde Gesmatvierter und 2. der Männer-Hauptklasse. 

Jochen Nüßle (VfL Herrenberg) siegte in der AK M35. 

Siggi Tröndle (Turnerschaft Esslingen) siegte in der AK M50. 

Armin Gotsch (VfL Ostelsheim) siegte in der AK M45. 

Sergio Paulo (VfL Ostelsheim) wurde 2. der AK M50. 

Christian Sigle (SG Weinstadt) wurde 3. der Männer-Hauptklasse. 

Dietmar Hefele (Bauhaus Aalen-Essingen) wurde 2. der AK M35. 

Tobias Damrat (LAC Essingen) belegte Platz 4 der Männer-Hauptklasse. 

Martin Jongmans (Turnerschaft Esslingen, Platz 3 AK M50) vor Patrick Werder (TSG Backnang Ski, Platz 5 Männer-Hauptklasse). 

Frank Siegel (Turnerschaft Esslingen) wurde 2. der AK M45. 

Helmuth Zekel (LAC Essingen) wurde 2. der AK M30. 

Oliver Kunz (VfL Ostelsheim) wurde 2. der AK M40. 

Jule Biber (Platz 5 Frauen-Hauptklasse) und Georgia Braun (beide TSF Welzheim  - Welzheimer Waldfeen, Platz 7 AK W45) im Ziel über 5 km. 

Alexander Götz (LAC Essingen) wurde 3. der AK M35. 

Stephan Ciupke (SV Zang) wurde 3. der AK M40. 

Robin Wenzel wurde 6. der Männer-Hauptklasse. 

Daniel Burkhardt (TF Feuerbach) siegte in der AK mJU20. 
Peter Ocker (MTV Stuttgart) belegte Platz 4 der AK M45. 



Alexander Roth (TSV Kuppingen) wurde 5. der AK M45. 

Andre Damrat (LAC Essingen) wurde 2. der AK mJU18. 

Andreas Auch (SV Ohmenhausen) wurde 5. der AK M40. 

Martin Dunker (AST Reichenbach) belegte Platz 4 der AK M35. 

Lars Riethmüller (LAV Stadtwerke Tübingen) wurde 6. der AK M45. 

Stephan Scheiper (TSV Hirschau) wurde 6. der AK M40. 

Christine Sigg-Sohn (Turnerschaft Esslingen, Gesamtsiegerin und Siegerin AK W50) vor Markus Menter (MTV Stuttgart, Platz 6 AK M50). 

Wesley McInerney (IGL Reutlingen) wurde 7. der AK M40. 

Catrin Götz (SV Ohmenhausen) wurde Gesamtzweite und Siegerin der AK W35. 

Lea Haas (SpVgg Rommelshausen LA Kernen) wurde Gesamtdritte und Siegerin der AK wJU20. 

Silke Holzmann (SV Ohmenhausen) siegte als Gesamtvierte in der AK W45. 

Andrea Bulling (TSF Welzheim, Platz 2 AK W45, Mitte) vor Klaus Schwarz (KSG Gerlingen, Platz 10 AK M45). 

Margit Schmid (AST Reichenbach) siegte in der AK W40. Ganz hinten Dieter Schneider (LG Steinlach-Zollern, Sieger AK M60). 

Jens Roßbach (TSV Schönaich) wurde 9. der Männer-Hauptklasse. 

Rupert Kienzle (TSV Kiebingen) wurde 20. der AK M50. 

Silas Friedrich wurde 3. der AK mJU20. 

Ein weiterer Läufer erricht das Ziel. 

Benjamin Hanselmann wurde 11. der Männer-Hauptklasse. 

Christine Höninger (TSV Ötlingen) wurde 3. der AK W45. 

Jessica Fuchs (TSF Welzheim) siegte in der Frauen-Hauptklasse. 

Jochen Kienle (LG Steinlach-Zollern, Platz 14 AK M45) und Volker Mayer (TSV Kiebingen, Platz 25 AK M50). 

Gaby Marek-Schmid (TSG Backnang) wurde 2. der AK W50. 

Andreas Siegmund (LT Auenwald) wurde 27. der AK M50. 

Nadine Kuhn (TSF Welzheim) wurde 2. der Frauen-Hauptklasse. 

Karin Hormann (TSV Hirschau) wurde 2. der AK W40. 

Renate Bay (Hofgartenschule Welzheim) siegte in der AK W55. 

Melanie Stoll (TSF Welzheim) wurde 3. der Frauen-Hauptklasse. 

Sibel Özgen (AST Reichenbach, Platz 6 AK W45) vor Eberhardt Stauch (LV Pliezhausen 2012, Platz 32 AK M50). 

Thomas Krauß (Platz 10 AK M35) vor Axel Kübler (TSV Ötlingen, Platz 34 AK M50). 

Kirsten Baumann (TSV Kuppingen, rechts, Platz 3 AK W40) und Anja Krebs (LC 80 Goldstadtlaufteam, Platz 7 AK W45). 

Da hatte der Moderator einiges zu tun. 

Nicole Föll wurde 5. der Frauen-Hauptklasse. 

Zwei weitere Läufer erreichen das Ziel. 

Saskia Solimeno (LT VfL Herrenberg) wurde 2. der AK W35. 

Auch diese Läuferin ist gleich im Ziel. 

Ina Fuch (TSF Welzheim) wurde 6. der Frauen-Hauptklasse. 

Birgit Wiedmann (TSV Neuenstadt / DJK SG Ellwangen) wurde 6. der AK W50.  

Nun erreicht eine ganze Gruppe das Ziel. 

Lisanne Slotboom (SpVgg Rommelshausen LA Kernen) wurde 8. der Frauen-Hauptklasse. 

Da wurde noch um jeden Meter gekämpft. 

Auch dieser Läufer ist gleich im Ziel. 

Johanna Linde (TSF Welzheim) siegte in der AK W30. 

Vitus Polley (TSF Welzheim) wurde 6. der AK wJU18. 

Nicole Canz (LT Auenwald) wurde 6. der AK W40. 

Nun ist im Zielbereich ... 

... einiges los. 

Nach dem Start ging es zunächst am Kirchplatz auf Pflaster los und dieses war sehr grob, so dass man aufpassen musste, dass man mit den Spitzen nicht hängen blieb. Sabine passierte es und sie musste einen Stock wieder aufheben. Ich ging zunächst recht verhalten an und wollte vor allem wegen morgen nicht zu viel Kraft vergeuden. Ich wollte sehen, wie die anderen so mitgehen. Zunächst nun wie in den Vorjahren die Schleife in der Stadt und dann den leichten Anstieg auf der Straße zur Halle. Den ersten Kilometer absolvierte ich in 6.36 min. Das war völlig in Ordnung. Nun erst mal runter und zum Kastell, das man diesmal von der anderen Seite her durchquerte und welches in den Lauf integriert sicher ein Alleinstellungsmerkmal des Laufes darstellt. Nach dem Kastell erst mal wieder durchs Wohngebiet und mehr abwärts. Da war der zweite Kilometer mit 6.37 min nicht so toll. Es kam hier ein Getränkestand und ich nahm Wasser, da ich im Vorfeld etwas wenig getrunken hatte. Es kamen zuletzt immer wieder Läufer über 5 km entgegen. Nun aber rechts weg und einen Stich hoch nach Eberhardsweiler. Obwohl der dritte Kilometer ins Ort rein weiter leicht aufwärts führte und 27 positive Höhenmeter aufwies, die ganze Strecke übrigens 82, konnte ich mich auf 6.32 min steigern. Ich mag es halt hügelig und zudem war nun ein Teilnehmer doch etwas näher dran. In diesem Jahr hatte ich auch einen Radfahrer vor mir, was ich sehr begrüßte, wobei die Strecke gut ausgeschildert und markiert war. In dieser Gegend war ich noch nie, da die alte Strecke ja auf der anderen Seite der Stadt verlief. Weiter leicht bergauf ging es zum Flugplatz der Modellflieger und da war auch einiges los. Für den vierten Kilometer benötigte ich 6.35 min und damit war ich sehr konstant und fühlte mich nun doch recht gut, wobei es hier auch recht warm war, da die Wolkendecke mal mehr aufriss. Es ging nun links weg zurück nach Eberhardsweiler und man hatte eine gute Aussicht auf Welzheim. Da es nun bergab ging konnte ich mein Tempo auf 6.14 min steigern und war in der Ortsmitte nach 5 km 32.34 min unterwegs. Das war nicht mal so ohne. Mein Verfolger war aber ganz schön hartnäckig und so durfte ich nicht locker lassen. Immer wieder erhöhte ich kurz das Tempo. Auf dem nächsten Kilometer erst wieder steil runter zum Getränkestand und dann nach einer flachen Passage der Anstieg nach Welzheim rein. Da konnte ich am Hang mit den Läufern über 10 km die dort unterwegs waren mithalten. Ich holte auch einiges raus und der Kilometer war mit 6.24 min der zweitschnellste. Zu meiner Überraschung veränderte sich der Abstand jedoch nicht, wobei der Stil des Kontrahenten doch etwas merkwürdig war. Nun durch Welzheim und wieder auf der Strecke zu Beginn des Wettkampfes zurück. Ich blieb bei einem konstanten Tempo und kam nach 48.18 min als Gesamtsieger ins Ziel, wobei am Ende der Vorsprung gerade mal 7 Sekunden betrug. Da hatte ich heute bei dem Sieg aber auch etwas Glück, das Matthias nicht am Start war. Die ersten Läufer des Halbmarathon erreichten nun auch das Ziel und Sabine siegte als Gesamtdritte bei den Frauen. Nun aber auch zu der seht guten Zielverpflegung.

Mein Zieleinlauf als Gesamtsieger ... 

... und Sieger der AK M50 beim Nordic Walking. 

Stephan Doehler (Sport-Walking Karlsruhe) wurde Gesamtzweiter und Sieger der AK M55. 

Freude über den Erfolg. 

Die Mannschaft der LG Steinlach-Zollern. 

Nun war der Zielbereich gut gefüllt. 

Hier wird ein Läufer im Ziel begrüßt. 
Wilhelm Wetzel (Platz 4 AK M40) und Eugenia Wetzel (beide TEAM AR SPORT, Platz 6 AK W35). 



Der Führungsradler beim Halbmarathon ist schon mal im Ziel. 

Beim Halbmarathon wurde Tobias Feyrer (run faster jesper) Gesamtsieger und Sieger der Männer-Hauptklasse. 

Sabine Franz (MI-KA Sports) wurde beim Nordic Walking als Dritte Gesamtsiegerin und Siegerin der AK W50. 

Daniel Strobel (Bethel Welzheim) wurde Gesamtdritter und Sieger der AK M45. 

Hier zusammen mit Matthias Franz und Sabine Franz. 

Dirk Meyer (TSF Welzheim) wurde beim Nordic Walking 4. bei den Männern und 2. der AK M45. 

Oliver Kienzler (MI-KA Sports) folgte auf Platz 3 der AK M45. 

Eckhard Mack (LT Urbach, rechst) wurde beim Nordic Walking Sieger der AK M65. 

Mirco Huber (ALS der Wunsch zu leben) wurde beim Halbmarathon Gesamtzweiter und Sieger der AK M35. 

Karin Boll (LG Steinlach-Zollern) wird über 10 km im Ziel begrüßt und siegte in der AK W70. 

Auf dem Weg zu Zielverpflegung. 

Natürlich war im Ziel ... 

... auch für Verpflegung gesorgt. 

Wesley McInerley (links) und Bernd Schenzle (beide IGL Reutlingen, Platz 11 AK M50). 

Hier zusammen mit Wesley McInerley und Bernd Schenzle. 

Da konnte man zugreifen. 

Da gab es eine gute Auswahl. 

Thomas Miksch (TV Kempten) wurde im Halbmarathon ... 

... Gesamtfünfter und Sieger der AK M55. 

Boris Umlauf (Sport Schwab Laufteam) wurde Gesamtsechster und Sieger der AK M45. 

Christoph Schulte (DJK Schwäbisch Gmünd) wurde 2. der AK M45. 

Erstmal Glückwünsche, 

Christoph Schule (links) und Boris Umlauf. 

Da wird abgeklatscht. 

Harald Schanbacher (Nr. 70, Saubuaba Rudersberg) wurde Gesamtvierter und Sieger der AK M50. 

Jürgen Frank (LG Neuhütten, links, Platz 2 AK M55) und Oliver Kopp (Platz 3 AK M35). 

Erwin Bauer (DJK Schwäbisch Gmünd) belegte Platz 4 der AK M45. 

Erst mal einen Schluck! 

Hier zusammen mit Erwin Bauer. 

Marcel Kühnert (LT Winterbach) wurde 2. der Männer-Hauptklasse. 

Erwin Bauer leibt auch die längeren Läufe. 

Silva Weist (Sport Schwab Laufteam) wurde Gesamtsiegerin und Siegerin der AK W35. 

Hinter dem Zielbereich. 

Hier konnte man gleich die Ergebnisse einsehen. 

Sylvia Ellwanger (DJK Schwäbisch Gmünd) wurde Gesamtvierte und Siegerin der AK W55. 
Manuel Resnik (TSV Laupheim, Platz 4 Männer-Hauptklasse) auf dem Weg ins Ziel. 



Es gab dieses ... 

... Funktions-Shirt. 

Die Strecke: (7,5 km Nordic Walking)



Die Bambini wurden um 16:00 Uhr auf die 800 m lange Strecke geschickt und waren mit Begeisterung dabei.

Das Starerfeld der Bambini. 

Hier noch zwei Bekannte entdeckt. 

Manuel Resnik und Martin Resnik (rechts, beide TSV Laupheim, Platz 7 AK M55). 

Olaf Stapf (EK Schwaikheim) auf den letzten Metern über 10 km. 

Nun sind über 10 km alle im Ziel. 

Michael Appel (LAV Römerschanze) wurde im Halbmarathon 18. der AK M45. 

Nun sind die ... 

... Bambini gestartet. 








Nun sind alle mit oder ohne Begleitung unterwegs. 

Auch hier ein Radfahrer vorneweg. 

Der erste kommt ins Ziel. 
Der Start zum Kinder- und Jugendlauf über 2,6 km mit Jusra erfolgte um 16:15 Uhr. Da war Jusra dabei und es waren gleich 110 Teilnehmer. Jusra merkte natürlich den harten Wettkampf gestern in Geislingen über 5 km, kämpfte sich aber super durch und erreichte das Ziel nach 16.06 min auf Platz 6 der AK wJU16. Ich nutzte die Gelegenheit zum Auslaufen und zum dokumentieren der Strecke.

Jusra vor ihrem Start. 

Die Führungsräder für den Kinder- und Jugendlauf stehen bereit. 

Das Startfeld des Kinder- und Jugendlaufs. 

Nun ist der Start zum Kinder- und Jugendlauf erfolgt. 






Jetzt sind alle unterwegs. 

Zunächst ging es ... 

... noch durch die ... 

... Innenstadt von Welzheim. 

Jusra mit Freude dabei. 

Noch geht es flach weiter. 
Hier ist ein Kilometer geschafft. 



Lenny Anderle (Limes Gymnasium Welzheim) wurde Gesamtsieger und Sieger der AK mJU18. 

Juliane Weller (TSV Willsbach Leichtathletik) wurde als Gesamtzweite schnellstes Mädchen und Siegerin der AK wJU16. 

Tim Georg (TSF Welzheim) wurde Gesamtdritter, zweiter bei den Jungs und Sieger der AK mJU16. 

Hier kommt noch ein Trio entgegen. 

Nun geht es zum Ostkastell. 

Jusra läuft durch ... 

... das Tor des Ostkastelles. 

Nun geht es auf dem Gelände des Ostkastells weiter. 

Hier kommt Anna-Lena Plüschke (Limes Gymnasium Welzheim). 

Einige Ausstellungsstücke. 

Nun wird das Ostkastelle verlassen. 

Die Strecken waren gut gekennzeichnet. 

Noch ein Kilometer bis zum Ziel. 

Nun wieder durch Welzheim. 

Jusra bei ihrem Zieleinlauf als 6. der AK wJU16. 

Nun ist Jusra im Ziel. 

Für die Kinder gab es diese Medaille ... 

... und noch eine kleine Zugabe. 

Sabine Regnet (TV Stetten) wurde im Halbmarathon 3. der AK W60. 

Andreas Auch stärkt sich erstmal. 

Die Strecke: (2,6 km Kinder- und Jugendlauf)



Die Siegerehrung fand auf dem Kirchplatz statt und begann so gegen 17:00 Uhr. Zunächst aber erst noch eine kleine Stärkung. Auf jeden Fall hat mir das neue Konzept mit dem Start und Ziel auf dem Kirchplatz sehr gut gefallen und es ist ein schönes Ambiente. Die neue Strecke passt, auch wenn ich lieber im Wald laufe. Das Kastell wurde mit einbezogen und gehört einfach dazu. Es war auch schön so viele Bekannte zu treffen. Da kommen wir gerne wieder. Der Abschied war auch herzlich und natürlich steht mein Bericht für den Veranstalter wieder zur Verfügung.

Christof Hillenbrand (TF Feuerbach) wird als Gesamtsieger über 10 km geehrt. 

Bei der Siegerehrung. 

Nun aber erst mal ... 

... eine kleine Stärkung. 

Siegerehrung AK M40 über 10 km mit Sieger Sebastian Groteloh (TSV Hirschau). 

Siegerehrung in der AK M45. 

In der AK M70 siegte Edmund Schlenker (VfL Ostelsheim). 

Günter Krehl begleitete das Team vom VfL Ostelsheim. 

Die Mannschaftswertung über 10 km entschied der VfL Ostelsheim für sich. 

Bei den Frauen siegte das Team der TSF Welzheim Mädels. 

Beim WLV Team Cup siegte bei den Herren Ü40 der VfL Ostelsheim. 

Die beiden Gesamtsieger beim Kinder- und Jugendlauf. 

Siegerehrung in der AK wJU16. 

Gesamtsiegerin beim Nordic Walking wurde Sabine Franz (MI-KA Sports). 

Siegerehrung Gesamtwertung Frauen beim Nordic Walking. 

Nun wurde ich für den Gesamtsieg ... 

... beim Nordic Walking ausgezeichnet. 

Noch ein Hinweis auf meine Berichte erfolgte. 

Meine Urkunde. 

Hier noch mit dem Preis. 

Insgesamt waren es 892 Teilnehmer, davon 167 beim Halbmarathon, 352 über 10 km, 97 über 5 km, 40 beim Nordic Walking über 7,5 km, 110 beim Kinder- und Jugendlauf und 126 Bambini.

Halbmarathon Männer: Tobias Feyrer (run faster jesper, 1:21.26 h) vor Mirco Huber (ALS der Wunsch zu leben, 1:24.26 h) und Marco Rüdenauer (run faster jesper, 1:27.46 h).

Halbmarathon Frauen: Silva Weist (Sport Schwab Laufteam, 1:33.17 h) vor Annegret Bauer (LT Urbach, 1:34.20 h) und Sylvia Ellwanger (VfL Winterbach, 1:40.24 h).

10 km Männer: Christof Hillebrandt (TF Feuerbach, 34.03 min) vor Sebastian Groteloh (TSV Hirschau, 34.58 min) und Dominic Berner (MTV Stuttgart, 35.03 min).

10 km Frauen: Christine Sigg-Sohn (Turnerschaft Esslingen, 39.26 min) vor Catrin Götz (SV Ohmenhausen, 39.47 min) und Lea Haas (SpVgg Rommelshausen LA Kernen, 40.15 min),

5 km Männer: Moritz Dreher (TSG Backnang, 19.00 min) vor Christian Reiner (Hart-Hoddes Ausdauer Running Team, 19.34 min) und Tobias Ruoff (Dienstagsradler Welzheim, 20.19 min).

5 km Frauen: Marie Wittmann (Reute Runners, 21.38 min) vor Sabrina Leinmüller (Textilprint Heinrich Backnang, 26.00 min) und Verena Vischer (TEAM AR SPORT, 26.16 min).

Nordic Walking 7,5 km Männer: Peter Steiner (VfB Gutenzell / Runners Point Ulm, 48.18 min) vor Stephan Doehler (Sport-Walking Karlsruhe, 48.25 min) und Daniel Strobel (Bethel Welzheim, 55.04 min).

Nordic Walking 7,5 km Frauen: Sabine Franz (MI-KA Sports, 53.32 min) vor Daniela Schür 56.50 min) und Ingrid Schüle (beide TSF Welzheim, 56.51 min).

2,6 km Kinder- und Jugendlauf männlich: Lenny Anderle (Limes Gymnasium Welzheim, 10.08 min) vor Tim Georg (10.36 min) und Riccardo Holz (beide TSF Welzheim, 10.39 min).

2,6 km Kinder- und Jugendlauf weiblich: Juliane Weller (TSV Willsbach Leichtathletik, 10.28 min) vor Marie Wittmann (Reute Runners, 10.44 min) und Sophie Leonhardt (Kastell-Realschule Welzheim, 12.09 min).

Ergebnisse: http://my3.raceresult.com/65324/?lang=de#

Veranstalter: http://www.tsfwelzheim.de/?page_id=16923

Keine Kommentare:

Kommentar posten