Montag, 23. April 2012

Sendener Winterlauf am 03.03.2012

Kurzfristig hatte ich mich dazu entschlossen zur Vorbereitung auf den Berliner Halbmarathon noch am Sendener Winterlauf teilzunehmen. Die Voraussetzungen waren aber nicht so gut, da ich um 5 Uhr raus musste und dann direkt nach der Arbeit ohne Zeit für ein Mittagessen nach Senden musste. Eigentlich hätte ich ja eher vor dem Nachtdienst schlafen sollen.

Jusra war wieder als erste dran. Beim Jugend- und Schülerlauf mussten zwei kleine Runden mit insgesamt 1300 m absolviert werden. Das Wetter war super mit 10° und Sonnenschein. Jusra belegte unter den 36 Kindern den 30. Platz und ließ immerhin ein paar ältere hinter sich. In ihrer Altersklasse WKU10 bedeutete dies den 6. Platz in einer Zeit von 7.20 min. Es war bisher ihre längste Distanz.
Jusra im neuen Laufshirt und mit neuer Laufhose.
Ganz fertig im Ziel.

Noch ganz locker vor dem Lauf.
Dann folgte der Hauptlauf über 4 große Runden und 6,4 km. Ich fühlte mich recht gut und die erste Runde lief auch so. Doch dann kamen die Qualen und ich wurde immer langsamer. Am Ende stand eine Zeit von 29.09 min und der 53. Platz unter 96 Teilnehmern. Ich hatte zwar mehr erhofft, aber die Umstände ließen es wohl nicht zu und die Durchschnittsgeschwindigkeit von 4.33 min ließ sich eigentlich sehen. In der AK M45 war es übrigens Platz 14 unter 20 Teilnehmern, also immerhin noch im Mittelfeld. Senden war auf jeden Fall ein schöner Lauf und eine Reise wert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten