Samstag, 30. Januar 2016

13. ALB-GOLD Winterlauf-Cup Lauf 2 in Pliezhausen-Rübgarten am 30.01.2016

Heute wurde der ALB-GOLD Winterlauf-Cup mit dem zweiten Lauf im Pliezhausener  Ortsteil Rübgarten fortgesetzt. Nach dem Nachtdienst hieß es da nicht allzu lange zu schlafen, allerdings ging es mit Aufstehen um 10:30 Uhr noch einigermaßen und es waren 3 Stunden. Jusra und ich brachten die 100 km in 1:25 h hinter uns. Damit waren wir gegen 13:00 Uhr frühzeitig da. Der Lauf startet ja in der Ortsmitte bei der Sporthalle. Die Parkplätze befinden sich am südlichen Ortsrand beim Sportgelände. Das Wetter war wenig winterlauftypisch. Es war bei 10° C wenigstens noch trocken. Allerdings sollte diesmal ein starker Wind wehen. Schon in den letzten beiden Jahren, als ich teilnahm, konnte ich auf meine Brooks-Schuhe zurückgreifen und so sollte es auch diesmal sein. Die Startunterlagen gab es in der Sporthalle. Nun konnte es mit dem 6. Wettkampf des Jahres losgehen.

Heute stand der 2. Lauf des ALB-GOLD Winterlauf-Cups statt.

Auf dem Weg zur Sporthalle.

In der Sporthalle ...

... wurden die Startunterlagen ausgegeben.

Unsere Startnummern mit den Zeitnahmetranspondern.

Der Streckenplan.

Ich hatte nun noch genügend Zeit, um mich beim Aufwärmen erstmals auf die komplette Runde zu machen, weshalb diese nun auch mal etwas fotografisch dokumentiert wurde. Nach dem Anstieg durch den Ort wehte auf der Hochfläche der Wind ganz schön kräftig. Das konnte später heiter werden. Nun aber mit Windunterstützung bergab. Nach km 3 kommt ja noch eine Steigung und leider auch hier starker Gegenwind. Hier dürfte es später kaum mehr Windschatten geben. Immerhin war mein Eindruck dahingehend gut, dass ich nirgends irgendwelche Probleme spürte, außer vielleicht der doch etwas fehlenden Spritzigkeit. Die beiden letzten Mal konnte ich hier an einem Tag starten, an dem ich normal Spätdienst gehabt hätte. Damit war es der vierte freie Tag in Folge und nicht mit heute zu vergleichen. Da schraubte ich bei den Bedingungen meine Erwartungen etwas nach unten. Als ich zurück kam, war in der Halle ein riesen Andrang bei den Nachmeldungen.

Der Start erfolgte im Ort.

Dort ging es erst mal leicht bergauf.

Am Friedhof vorbei wurde es flacher.

Hier die Kilometermarkierung für die zweite Runde, für den 10 km-Wettbewerb.

Nun ging es aus dem Ort hinaus.

Dort hatte man durchaus auch schöne Ausblicke.

Der Wind hinterließ seine Spuren.

Hier war der erste Kilometer absolviert.

Nun ging es flach weiter ...

... und am Waldrand nach rechts weg.

Danach so weiter ...

... und der zweite Kilometer ist geschafft.

Auf dem folgenden Abschnitt ...

... kann man es...

... leicht bergab laufen lassen.

Hier dann nach rechts weg.

Noch ein kurzes Stück ...

... und 3 km sind absolviert.

Danach auf diesem ...

... Abschnitt weiter.

Nun auch ein Anstieg, bei dem heute zudem starker Gegenwind herrschte.

Nach dem Anstieg ...

... Blick auf Rübgarten.

Im Ort angekommen sind 4 km geschafft.

Nun noch flach ...

... und leicht ansteigend durch den Ort.

Dort waren schon einige Teilnehmer des Schülerlaufes ...

... mit Aufwärmen beschäftigt.

Nun noch stärker bergab.

Hier der letzte Abschnitt ...

... und das Ziel ist erreicht.

Wie in der Serie üblich waren zunächst um 14:00 Uhr die Schüler mit ihrem Lauf über ca. 1,8 km an der Reihe. Sie mussten dabei im Ort eine Runde zurücklegen. Ich hatte am Auto mit Jusra zusammen die letzten Vorbereitungen getroffen und kam gerade noch rechtzeitig zum ersten Zieleinlauf. Jusra trug die letzten Meter dankenswerterweise meine schwere Sporttasche, damit es noch reicht (hat dabei selbst den Vorschlag gemacht).

Gesamtsieger wurde Arne Leiss (VfL Pfullingen), der damit auch in der AK mJU16 siegte.  

Maximilian Hils (VfL Pfullingen) wurde sowohl in der Gesamtwertung als auch in der AK mJU16 Zweiter.

Benjamin Holzer (LG Steinlach) belegte in beiden Wertungen den dritten Platz.

Benjamin Diehl (LG Dettingen) siegte in der AK mJU14 und Sophia Kremsler (LG Steinlach) war schnellstes Mädchen und Siegerin der AK wJU16.

Mirjam Huber (Nr. 71, Siegerin AK wJU14) und Sarah Fritz (Nr. 69, beide SG Dettingen / Erms, Platz 2 AK wJU16) belegten Platz 2 und 3 bei den Mädchen. Laurin Schmelz (TSV Trochtelfingen, Nr. 97) wurde 2. der AK mJU14. Leon Schalle (TSV Neuffen Laufkids, rechts) wurde 3. der AK mJU14.  

Beim Zieleinlauf nochmal alles gegeben. Hinten Juliane Ruf (Eningen), die in der AK wJU16 Platz 3 belegte.

Maxi Florentine Röschel (VfL Kirchheim / Teck) wurde 2. der AK wJU14. Dahinter Paul Holzer (LG Steinlach, Platz6 AK mJU14).

Jasmin Heß (TSV Holzelfingen) belegte Platz 4 der AK wJU14.

Emely Schmelz (TSV Trochtelfingen) belegte Platz 5 der AK wJU14.

Aileen Türk (VfL Pfullingen) erreicht das Ziel als 6. der AK wJU16.

Zeitgleich im Ziel: Madita Schmelz (TSV Trochtelfingen, Platz 10 AK wJU14), Elfie Forstmann (Tübingen, Siegerin AK wKU12) und Christian Heinzelmann (TSV Trochtelfingen, Platz 9 AK mJU16). Dahinter Celine Kubowski (LG Steinlach, Platz 2 AK wKU12).

Immer mehr Kinder im Ziel.

Marcel Böhm (Platz 10 AK mJU16) und Marie Böhringer (beide LG Steinlach, Platz 5 AK wKU12) im Ziel.  

Weitere Läufer im Ziel. In Gelb Michael Ivanov (LAV Stadtwerke Tübingen, Sieger AK mKU10).  

Nun erst mal den Transponder weg.

Im Ziel war einiges los.

Der Start der Läufe über 5 km und 10 km erfolgte gemeinsam um 14:30 Uhr. Es war wieder ein sehr großes Feld am Start. Jusra und ich waren ja wieder gemeinsam dabei. Leider hatte ich keinen Fotografen dabei und so leider kein Start- und vor allem auch kein Zielfoto. Zunächst im Ort etwas bergauf und am Friedhof vorbei ging es auf das freie Feld. Hier auf der Hochfläche blies der Wind ganz schön und das Feld zog sich auseinander. Nach dem ersten Kilometer eine Zeit von 4.15 min. So schnell war ich hier noch nie gestartet, das fing schon mal gut an. Nun aber bis zum Waldrand ein ganz schöner Kampf. Da blies es manchmal so von der Seite, dass man regelrecht dagegen ankämpfen musste. Da wären vielleicht ein paar Kilo mehr mal ein Vorteil gewesen, Nach dem Abzweig nach rechts nun mit Windunterstützung. Ich hatte aber das Gefühl, dass es nicht so richtig läuft. Dennoch mit 4.07 min die selbe Zeit wie letztes Mal und damit 8.22 min unterwegs. Auf dem dritten Kilometer überwiegend bergab und es war wieder der schnellste mit 3.51 min. Wieder exakt die Vorjahreszeit. Damit 12.13 min unterwegs und tatsächlich dabei die Zeit von 19.56 min vom letzten Jahr zu brechen. Dann aber der Anstieg bei km 4. Nicht nur genug, dass es nun etwas bergauf ging, es wehte hier auch noch so kräftig wie an keiner anderen Stelle. Manche gingen sogar. Ich konnte immerhin meine Position halten. Nur mit der Zeit sollte es nicht so klappen. Nur 4.35 min und damit 16.48 min. Nun plötzlich 17 Sekunden zurück und die Erkenntnis, dass es nichts mehr mit einer Zeit unter 20 Minuten wird. Ich lief den letzten Kilometer (tatsächlich knapp 900 m) in 3.39 min und damit so langsam wie nie. Nach 20.27 min war ich im Ziel. Aus 5 Sekunden Vorsprung nach 3 km wurden 31 Sekunden Rückstand. Das war wohl nicht alles dem Wind geschuldet. Immerhin  noch auf Platz 3 der AK M45, 2 Sekunden vor Frank Bauknecht. Der Sieger der AK lief mit 19.56 min exakt meine Zeit von 2015 und war in Reutlingen noch klar hinter mir. Da gibt es noch was zu tun, bis in drei Wochen, wenn es in Reutlingen wieder weiter geht. Nun lief ich noch Jusra entgegen und sie freute sich auf ein "Windrennen". Das Ergebnis war entsprechend gut, war sie doch in 31.38 min nur 5 Sekunden langsamer als 2015 und zeigt weiter aufsteigende Tendenz. Es ist ja auch eine ihrer Lieblingsstrecken. In der AK wJU18 war es Platz 7, in der AK wJU14 wäre es der zweite Platz gewesen. Ich belegte in der Gesamtwertung Platz 43 unter 148 Teilnehmern und Jusra ließ immerhin noch 12 hinter sich.

Jusra vor ihrem Start.

Vor meinem Start in Rübgarten.

Wieder ein gemeinsamer Wettkampf.

Nun geht es erst mal ...

... zum Startbereich.

Jusra lief sich warm.

Im Startbereich war schon einige los.

Silvan Rauscher (TSG Münsingen, Nr. 250) sollte später den Lauf über 5 km gewinnen. Rechts mit Hannah Arndt (LV Pliezhausen) einer der Favoritinnen über 10 km.

Das Starterfeld der Läufe über 10 km und 5 km.

Hier sind gleich einige der Favoriten vereint. Daniel Noll (TSV Glems 1896 e. V.) wurde in Reutlingen Zweiter.

Weitere Bekannte: Peter Keinath (TSV 1896 Glems e. V.), Frank Bauknecht (Kreissparkasse Reutlingen) und Wolfgang Gauß (Tübinger Laufladen).

Da war ein ganz schönes Gedränge, ...

... aber noch immer kamen viele zum Start.

Ich und ...
... Jusra kurz vor km 2 (Danke Benjamin Lau!).

Am Ziel und Uwe Schröder (Sparda-Team Rechberghausen, Platz 4 AK M50) war auch wieder dabei.

Manche gehen in Runde 2, während Marcus Strohmaier (LG Steinlach, Platz 6 AK M45) das Ziel über 5 km erreicht.   

Zusammen mit Frank Bauknecht, der 4. der AK M45 wurde.

Christina Klumpp (TSG Reutlingen) wurde Siegerin der AK W45.

Annkatrin Locher (LG Steinlach) wurde 3. der Frauen-Hauptklasse.

Diese Läufer gehen über 10 km ...

... in die zweite Runde.

Hans Berroth (Team Wilder Süden, Platz 4 AK M60) auf dem Weg in Runde 2.

Marla Krauss (Neckartailfingen, Platz 10 Frauen-Hauptklasse) und Natascha Laub (hinten, Tria Echterdingen, Platz 9 Frauen-Hauptklasse) laufen in Runde 2.

Christian Rünnele (Reinebergrenner) über 5 km als 6. der AK mJU18 im Ziel.

Bettina Prillinger (LG Steinlach) wurde 2. der AK W45.

Hamed Hayati (TSG Münsingen / AK Asyl) belegte Platz 20 der Männer-Hauptklasse.

Jule Krauss (TSV Neckartenzlingen, Platz 4 AK wJU20) vor Magdalena Reinhardt (IGL Reutlingen, Platz 2 AK W40).

Immer mehr Teilnehmer laufen über 10 km in Runde 2.

Claus Müller (TSG Münsingen) wurde über 5 km 3. der AK M55.

Hier wird die Richtung für Runde 2 vorgegeben.

Links ins Ziel und rechts in die zweite Runde.

Eine große Anzahl Läufer war unterwegs.

Katrin Ganzenmüller (TSG Münsingen) wurde über 5 km 9. der Frauen-Hauptklasse.

André Hallmanns (TSG Münsingen) belegte Platz 3 der AK M35.

Diese Gruppe ist auf dem Weg in Runde 2 über 10 km.

Antje Mayer (TSG Münsingen) wurde über 5 km 11. der Frauen-Hauptklasse.

Gute Stimmung: Links Lea Martin (Kreissparkasse Reutlingen, Platz 5 AK wJU20 über 5 km) und rechts Udo Kleinpeter (Schwabenläufer, Platz 64 AK M45 über 10 km).

Cecile Paschke (LG Winterlingen) wurde über 5 km 5. der AK wJU18.

Anastasios Adamos (Metzingen) wurde über 10 km 27. der AK M55.

Hier Läufer am Anstieg zu Beginn der 2. Runde ...

... beim Lauf über 10 km.

Eva Herre (rechts) und Margareta Arnold (beide Laufmamalauf) belegten über 10 km Platz 15 und 16 der AK W40.  

Fritz Ziegelmeier (IGL Reutlingen) wurde über 10 km 2. der AK M75.

Hier kam mir Jusra entgegen.

Jusra bei ihrem Zieleinlauf.

Nun war es an der Zeit, dass die ersten Läufer über 10 km das Ziel erreichten und es siegte wie beim Auftakt Peter Obenauer und das in einer für die Verhältnisse super Zeit, wie auch die ihm nachfolgenden. Bei den Frauen dann an Position 1 und 2 mit Stefanie Kuhnert und Hannah Arndt die selbe Reihenfolge wie in Reutlingen. Es waren wieder viele Bekannte mit am Start und nicht zuletzt deshalb hat es wahnsinnig Spaß gemacht.

Gesamtsieger über 10 km und Sieger der Männer-Hauptklasse wurde Peter Obenauer (LV Pliezhausen).

Auf Platz 2 in beiden Wertungen folgte Michael Schramm (LAV Stadtwerke Tübingen).

Während Sandra Baur (Pfullingen, rechts) über 5 km ins Ziel läuft, gehen andere in Runde 2.

Miguel Pastor (Kreissparkasse Reutlingen) wurde über 5 km 5. der AK M40.

Daniel Noll (TSV Glems 1896 e. V.) wurde über 10 km Gesamtdritter und Sieger der AK M30.

Teamkollege Peter Keinath folgte auf Platz 4 und wurde Sieger der AK M35.

Nils Holocher (LG farbtex Nordschwarzwald) wurde 3. der Männer-Hauptklasse.

Frederik Henes (VfL Pfullingen) siegte in der AK mJU20. Rechts Irene Silberzahn (Stuttgart, Platz 7 AK W45 über 5 km).

Peter Keinath im Ziel: Leicht war es wohl nicht an diesem Tag.

Lorenz Baum (Tübinger Laufladen) wurde 5. der Männer-Hauptklasse.

Gernot Kurtz (IGL Reutlingen) gewann über 5 km in der AK M70.

Oliver Späth (TV Zell) wurde über 10 km 6. der Männer-Hauptklasse.

Tim Ellerhoff (Post SV Tübingen) folgte als Gesamtzehnter auf Platz 7 der Männer-Hauptklasse.

Tim-Philipp Koch (TSV Glems 1896 e. V.) wurde 2. der AK M30.

Bernd Vöhringer (TSV Kusterdingen, links) siegte in der AK M45. Rechts Raphael Eith (LG farbtex Nordschwarzwald, Platz 3 AK M30).  

Wolfgang Gauß (Tübinger Laufladen) siegte in der AK M50.

Gute Stimmung im Ziel.

Moritz Auf der Heide (LAZ Rheinsieg / Asics Frontrunner) wurde 8. der Männer-Hauptklasse.

Stanislav Stoev (running4kids.de) siegte in der AK M40.

Florian Gall (Ditzingen) wurde 2. der AK M35.

Sebastian Groteloh (TSV Hirschau, Platz 2 AK M40) vor Jonas Koch (TSV Glems 1896 e. V., Platz 9 Männer-Hauptklasse).

Im Ziel erst mal den Trasponder weg (hier Bernd Vöhringer).

Das Team vom TSV Glems 1896 e. V. war sehrt erfolgreich.

Ingo Weidner (LG Filder) wurde 2. der AK M45, während Annette Volkmer (Hülben, Platz 14 AK W50) in Runde 2 läuft.

Vereinsduell: Markus Schenk (links, Platz 3 AK M40) und Matthias Walker (beide LV Pliezhausen, Platz 5 AK M30).

Frank Amrhein (beVegt.de) wurde 4. der AK M40.

Dr. Mike Schwarz (TSV Kusterdingen) belegte Platz 4 der AK M35.

Gesamtsiegerin und Siegerin der Frauen-Hauptklasse wurde Stefanie Kuhnert (VfL Pfullingen).

Hannah Arndt (LV Pliezhausen) belegte in beiden Wertungen Platz 2.

Michael Fuchs (LG Steinlach) wurde 2. der AK M50.

Klaus Hirrle (BSG Stadt Reutlingen) wurde 3. der AK M45.

Alexander Görzen (LG Steinlach) wurde 8. der AK M30.

Eric Louvard (SV Ohmenhausen) wurde 6. der AK M40.

Dennis Galac (Too Kul four Skul) wurde 9. der AK M30.

Günther Fetz (TF Feuerbach) siegte in der AK M55.

Um jeden Zentimeter gekämpft: Andreas Auch (SV Ohmenhausen, Platz 7 AK M40, rechts) und Luigi Conte (TSV Hirschau, Platz 2 AK M55).  

Joachim Stuhlinger (LAV Stadtwerke Tübingen) wurde Sieger der AK M60.

Catherine Malloy (TF Feuerbach) wurde Gesamtdritte und 3. der Frauen-Hauptklasse.

Brito Vieira (Stuttgart) belegte Platz 8 der AK M40.

Manishe Sina (Trampelpfadlauf.de ( LG Seligenstadt) wurde Gesamtvierte und Siegerin der AK W30.

Pamela Veith (TSV Kusterdingen) wurde Gesamtfünfte und Siegerin der AK W40.

Nikolaus Filippi (Platz 7 AK M35) vor Alexander Graunke (beide TSG Münsingen, Platz 3 AK M50).

Till Bruckdorfer (rechts Fast Feet Tübingen, Platz 12 AK M30) und Alexander Ibach (Zollerburgläufer SC Hechingen, Platz 9 AK M40) im Ziel.

Jörg Krehl (TSG Münsingen / LaufSinn Ulm) wurde 5. der AK M45.

Klaus Diesch (LAV Stadtwerke Tübingen) belegte Platz 6 der AK M45.

Friederike Kallenberg (LV Pliezhausen) wurde 2. der AK W30.

Leah Hanle (TSV Holzelfingen) siegte in der AK wJU20.

Lisa Mehl belegte Platz 5 der Frauen-Hauptklasse.

Nun füllte sich der Zielbereich.

Katrin Kommer (SV Ohmenhausen) wurde 3. der AK W30.

Bernd Schenzle (IGL Reutlingen) belegte Platz 9 der AK M45.

Knappes Duell: Ludger Schmidt (rechts, Zollerburgläufer SC Hechingen) und Volkmar Kerk (TSV Gomaringen) auf Platz 11 und 12 der AK M50.

Michael Stocker (TuS Metzingen, Platz 21 AK M30), Jörg Walter (EK Schwaikheim, Platz 22 AK M30) und Lukas Reiff (TSV Holzelfingen, Sieger AK mJU18) zeitgleich im Ziel.

Silke Holzmann (SV Ohmenhausen) siegte in der AK W45.

Es gab auch eine ...

... Zielverpflegung.

Nun ging es erst mal in die Halle, denn der Wind wurde nun doch etwas frisch und wir kühlten aus. Wir ließen uns heute etwas Zeit und warteten noch die Siegerehrung ab. Auf jeden Fall hat es uns in Rübgarten wieder Spaß gemacht. Schön waren noch die Gespräche in der Halle, gerade auch mit Benjamin Lau, der bestimmt wieder tolle Bilder machte.

Nun erst mal in der Halle aufwärmen.

Das starke Team des TSV Glems 1896 e. V.

Nun wurden die Transponder wieder sortiert.

Die Halle war gut gefüllt.

Siegerehrung 5 km Männer: Silvan Rauscher (TSG Münsingen) vor Moritz Pöndl (TV Zell) und Luca Hauser (TSV Glems 1896 e. V.).

Siegerehrung 5 km Frauen: Denise Schumacher vor Michaela Weiß (beide LV Pliezhausen) und Brigitte Kremsler (LG Steinlach).  

Siegerehrung 10 km Männer: Peter Obenauer (LV Pliezhausen) vor Michael Schramm (LAV Stadtwerke Tübingen) und Daniel Noll (TSV Glems 1896 e. V.).

Hier noch mal alle vereint auf dem obersten Podestplatz.

Bei den Frauen siegte Stefanie Kuhnert (VfL Pfullingen, rechts) vor Hannah Arndt (LV Pliezhausen).

Meine Urkunde.

Es war für uns ein zufriedenstellender Wettkampf.

Es waren insgesamt 741 Teilnehmer am Start, davon 481 über 10 km, 149 über 5 km und 111 beim Schülerlauf.

10 km Männer: Peter Obenauer (LV Pliezhausen, 32.13 min) vor Michael Schramm (LAV Stadtwerke Tübingen, 32.24 min) und Daniel Noll (TSV Glems 1896 e. V., 33.03 min).

10 km Frauen: Stefanie Kuhnert (VfL Pfullingen, 37.44 min) vor Hannah Arndt (LV Pliezhausen, 38.01 min) und Catherine Malloy (TF Feuerbach, 39.05 min).

5 km Männer: Silvan Rauscher (TSG Münsingen, 15.55 min) vor Moritz Pöndl (TV Zell, 16.35 min) und Luca Hauser (TSV Glems 1896 e. V., 16.46 min).

5 km Frauen: Denise Schumacher (18.25 min) vor Michaela Weiß (beide LV Pliezhausen, 18.32 min) und Laura Sprißler (Mengens Triathleten, 19.23 min).

Schülerlauf männlich: Arne Leiss (5.39 min ) vor Maximilian Hils (beide VfL Pfullingen, 6.10 min) und Benjamin Holzer (LG Steinlach, 6.23 min).

Schülerlauf weiblich: Sophia Kremsler (LG Steinlach, 6.27 min) vor Mirjam Huber (6.28 min) und Sarah Fritz (beide SG Dettingen / Erms, 6.33 min).


Ergebnisse: http://my3.raceresult.com/42410/?lang=de

Veranstalter: https://www.alb-gold.de/sport/alb-gold-winterlauf/ oder http://www.lv-pliezhausen.de/veranstaltungen/winterlauf/

Keine Kommentare:

Kommentar posten