Samstag, 8. Februar 2014

11. ALB-GOLD Winterlauf-Cup Lauf 3 in Reutlingen am 08.02.2014

Heute stand bereits der dritte Lauf zum 11. ALB-GOLD Winterlauf-Cup an. Wie beim ersten Lauf fand dieser Wettbewerb wieder in Reutlingen rund ums Kreuzeiche-Stadion statt. Ich fühlte mich heute richtig gut und hatte die letzten Tage auch richtig gute Trainingsergebnisse. Das Wetter war schon etwas untypisch für einen Winterlauf mit 8° C und keine Spur von Schnee, ganz im Gegensatz zum dritten Lauf der letztjährigen Serie. Es blieb zum Glück auch trocken, allerdings war der starke Wind alles andere als angenehm. Gleich bei der Ankunft hatte ich etliche Bekannte getroffen. Zunächst waren wieder die Schüler an der Reihe und dort sollte es bei den Siegern keine Neuigkeiten geben, allerdings war das Mädchenrennen ganz eng und die Zweitplatzierte war im Verlauf des Rennens auch noch gestürzt, vielleicht hätte es sonst ja gereicht.

Die IGL Reutlingen war Ausrichter des 3. Laufes.

Starterfeld des Schülerlaufes.

Start zum Schülerlauf.

Die Spitze nach der Runde auf der Wiese.

Es siegte wieder Paul Rümmelin (TUS Metzingen).

Bei den Schülerinnen war es ganz eng: Ronja Evita Dörflinger (MTG Mannheim) knapp vor Jule Vetter (TSV Genkingen).

Im Zieleinlauf war einiges los.

Vom Hauptsponsor gab es noch ein Präsent für die Schüler.


Ich hatte dann noch etwas Zeit, um mich warmzulaufen. Am Start fühlte ich mich richtig gut. Es war ein riesiges Teilnehmerfeld und das machte sich auch auf den ersten Metern bemerkbar, obwohl ich recht weit vorne startete. Es musste immer wieder die Seite gewechselt werden, um zu überholen. Diesmal wenigstens die originale Streckenführung gleich rechts am Stadion vorbei. Nach dem ersten Kilometer dann eine Zeit von 4.00 min. Das hätte etwas schneller sein sollen, war aber in Ordnung. Nun wehte auf dem folgenden Abschnitt bis zum Wald aber ganz schön der Wind entgegen. Dies kostete auch Kraft, die hoffentlich hinten raus nicht fehlte. Am Beginn des Waldabschnitts dann über das Brückchen und den steilsten Anstieg hoch. Da konnte ich einige Plätze gut machen. Dies galt auch auf dem folgenden langgezogenen Anstieg auf dem Waldweg. Dabei verpasste ich die Markierung des zweiten Kilometers. Ich fühlte mich gut, auch wenn es ganz schön anstrengte, aber sonst würde ich ja nicht an die Grenze gehen. Ich versuchte heute schließlich meinen ersten Jahressieg zu erzielen, zumindest in der AK.

Die Schlangen bei der Startnummernausgabe waren recht lang.

Vor unserem Start in Reutlingen.

Starterfeld der Läufe über 5 km und 10 km.

Start zu den Läufen über 5 km 10 km.

Hier bin ich kurz nach dem Start ...

... und da kommt auch schon Jusra.


Nun ging es ja nach links einen leichten Anstieg hoch und danach erst mal ein gutes Stück bergab. Es lief gut und nur wenige kamen an mir vorbei. Allerdings galt es noch nicht zu viel Kraft zu verlieren, schließlich kamen noch zwei Kilometer. Als es wieder auf der asphaltierten Straße weiterging, dann der km 3. Ich war enttäuscht über die Zeit von 13.15 min. Da wollte ich heute deutlich schneller laufen. Allerdings störte auch hier der starke Wind. Ansonsten wurde es mir recht warn, fast schon zu viel angezogen, auch wenn diesmal ohne Handschuhe. Nach km 4 dann eine Zeit von 17.28 min. Wenigstens den  vierten Kilometer in einer ansprechenden Zeit. Nun nach rechts Richtung Wiese und dort war es heute schwerer zu laufen. Es war teilweise doch recht nass und die beiden Hügel waren auch nicht zu verachten. Dort konnte ich aber noch Plätze gutmachen. Endlich ging es auf die Zielgerade und diesmal nur eine Zeit von 22.29 min. Demnach 39 Sekunden langsamer als vor 4 Wochen, als ich noch nicht so fit war, aber wenigstens 12 Sekunden schneller als im Vorjahr. Da hatte es aber auch Schnee. In der AK M40 natürlich wieder der zweite Platz hinter Eric Pajot, zum dritten Mal in Folge. Diesmal wenigsten nur mit 14 Sekunden Rückstand. Es hatte heute wohl fast jeder mit den Bedingungen zu kämpfen. Ich wurde immerhin 19. im Gesamteinlauf und 14. bei den Männern. Dies waren in der bisherigen Serie die besten Platzierungen. Damit hätte ich bei dieser Zeit nicht gerechnet. Es waren immerhin gleich 131 Teilnehmer. Nun war ich auf Jusra gespannt. Den Sieger über 10 km, Simon Stützel (Aktiv3-Team) hatte ich verpasst. Er gewann in hervorragenden 31.07 min und ist immerhin deutscher Vizemeister über 10000 m. Hinter ihm platzierten sich Lorenz Baum vom Tübinger Laufladen in 32.08 min und Peter Obenauer (LV Pliezhausen 2012) in 32.13 min. Nun die große Überraschung. Es kam bereits Jusra die gerade mal 32.46 min für die 5 km benötigte und das nahc 39.01 min im letzten Jahr und 35.01 min vor 4 Wochen. Damit belegte sie immerhin Platz 100 unter 131 Teilnehmern und in der AK wKU12 Platz 2 hinter Emely Schmelz (TSV Trochtelfingen) und wieder wie bei ihrem Sieg vor zwei Wochen vor Cecile Paschke (LG Winterlingen) die 34.15 min benötigte. Bei den Frauen bedeutete dies Platz 38 unter 58 Teilnehmerinnen. Sie war danach noch recht fit und wollte auslaufen. Die Siegerin bei den Frauen verpasste ich auch. Es gewann Uta Doyscher-Lutz (Mengens Triathleten) in 37.37 min vor ihrer Vereinskollegin Lena Berlinger die 38.17 min benötigte und vor zwei Wochen gewann. Dritte wurde in 38.25 min Hannah Arndt (LV Pliezhausen 2012) in 38.25 min. Sie hatte ja den ersten Lauf gewonnen und so kamen nur Siegerinnen auf die ersten drei Plätze. Beim Lauf über 10 km  waren es 428 Teilnehmer und somit insgesamt 559. Dazu kamen noch 128 Schüler. In der Zwischenwertung nach 3 Läufen liege ich immerhin auf Platz 9 unter 38 Teilnehmern und Platz 8 ist noch drin, zumal ich in beiden Läufen in Reutlingen vor dem Achtplatzierten lag. Jusra belegt einen guten 24. Platz unter 37 Teilnehmerinnen. Da sind wir mal auf das Finale in zwei Wochen in Trochtelfingen gespannt. Nun steht erst mal Morgen in Vogt das Finale der Crosslaufserie Oberschwaben an.

Ergebnisse: http://my4.raceresult.com/details/index.php?page=4&eventid=20236&lang=de

Veranstalter: http://www.alb-gold.com/de/sport/alb-gold-winterlauf oder

http://www.igl-reutlingen.de/cms2010/index.php?article_id=92&clang=0

Mein Zieleinlauf.

Hier teilte sich die Strecke für die 5 und 10 km-Läufer.

Der Zweitplatzierte Lorenz Baum (Tübinger Laufladen).

Jusra bei ihrem Zieleinlauf.

Der führende in der Serie und Zweitplatzierte von heute: Peter Obenauer. Links davon der 4. Florian Totzauer (beide LV Pliezhausen 2012).

Lena Berlinger (Mengens Triathleten) diesmal auf Platz 2.

Hannah Arndt (LV Pliezhausen) wurde Dritte.

Uta Doyscher-Lutz siegte bei den Frauen über 10 km.

Im Zielbereich war einiges los.

Die drei Erstplatzierten über 5 km bei den Frauen und Männer.

Uta Doyscher-Lutz (Platz 1) und Hannah Arndt (Platz 3) bei der Siegerehrung.


Hier noch mit den drei erstplatzierten Männer. Rechts der Sieger Simon Stützel.


Kommentare:

  1. Schau mal:
    http://www.runnersworld.de/laufevents/3-winterlauf-cup-reutlingen-2014-die-fotos.312992.htm#14 (Bild 14/80)!
    LG Matthias

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    Danke für den Hinweis und für die Bewertung.

    Viele Grüße
    Peter

    AntwortenLöschen