Mittwoch, 15. Mai 2013

Neu-Ulmer Langstreckenabend am 15.05.2013

Heute konnte ich zum Glück beim Arbeiten früher und noch rechtzeitig aufhören, so dass ich mit Jusra nach Neu-Ulm zum Langstreckenabend konnte. Wir waren dort schon letztes Jahr und es hat uns gut gefallen. Das Wetter machte super mit und nach zunächst noch so um die 20° wurde es mit der Zeit mehr bewölkt und es hatte angenehme 18°, allerdings kam mehr Wind auf. Als erstes musste Jusra gleich beim ersten Wettbewerb, 800 m der Kinder weiblich U10 und U12 an den Start. Sie war durch eine Fußverletzung die sie sich am Mittag zugezogen hat etwas gehandicapt. Sie lief aber gut an und absolvierte die erste Runde in 1.50 min. Am Ende blieb sie dann mit 4.03,6 min ganz knapp über der 4-Minuten-Grenze. Nachdem sie letztes Jahr abbrechen musste war es ein Erfolg und Platz5. Etwa eine halbe Stunde später startete sie erstmals beim Schlagball. Dieser Wettbewerb wurde neu ins Programm genommen. Sie erzielte im zweiten von 6 Versuchen mit 15,50 m ihre Bestweite. Immerhin Platz 2 bei ihrem Debut.

Starterfeld des ersten Wettbewerbs über 800 m der Kinder WU10 und U12.

Start zum Lauf über 800 m mit Jusra.

Zieleinlauf von Jusra.

Jusra bei ihrem ersten Schlagball-Wettkampf.

Siegerehrung im Schlagball.
 
 
Mit Jusra auf der Tribüne im Neu-Ulmer Stadion.

 
Beim letzten Wettbewerb des Tages, dem 5000m-Lauf um 19:30 Uhr ging ich dann an den Start. Ich hatte als Ziel die Verbesserung meiner Bestzeit vom vergangenen Jahr. Ich fühlte mich recht gut und positiv war auf jeden Fall, dass mein linker Oberschenkel diesmal keine Probleme bereitete. Auf der Bahn hab ich immer nur das Problem, dass ich da kein richtiges Zeitgefühl entwickeln kann. Den ersten Kilometer ging ich in 3.58 min an, danach sollte es recht gleichmäßig weitergehen mit 12.36 min nach 3 Kilometer und 16.56 min nach 4 Kilometer. Ich machte wohl in dem Moment einen Fehler, als Harald Pönisch vom TV Senden-Ay an mir vorbeilief. Ich hätte da mitlaufen sollen. Der Abstand blieb in der Folge recht konstant und er blieb mit 20.52 min knapp unter der 21-Minuten-Marke. Dies wollte ich auch erreichen, aber der Schluchseelauf vor drei Tagen und die vorherigen Wettkämpfe haben halt doch Spuren hinterlassen. Am Ende konnte ich mit einer Zeit von 21.05,1 min aber dennoch zufrieden sein, da ich meine Bestzeit um immerhin 29 Sekunden steigern konnte. Es war der sechste Platz und nun muss ich es halt im nächsten Jahr versuchen, vielleicht etwas ausgeruhter. Auf alle Fälle wieder eine schöne Veranstaltung, die durchaus mehr Teilnehmer verdient gehabt hätte. Jusra machte übrigens tolle Bilder und dokumentierte jede Runde. Vor allem hatte sie am nebenan liegenden Sportplatz eine Wurstbude entdeckt. Das kam gerade recht und rundete einen schönen Abend ab.

Ergebnisse: http://www.ladv.de/ergebnis/datei/11386


Starterfeld zum Lauf über 5000 m.

Start über die 5000 m.

Da sah es noch gut aus.

Zusammen mit Matthias Schönwald vom TSV Laupheim (3. Platz) der mich noch etwas ziehen konnte.

Ich hatte am Ende noch alles versucht unter 21 Minuten zu laufen.

Siegerehrung über 5000 m der Männer.

Keine Kommentare:

Kommentar posten